Bitte nachrechnen

Wahrscheinlich bin ich ein sehr misstrauischer Mensch, aber als ich damals es war so vier, fünf Jahre nachdem ich mich selbständig gemacht hatte die jährliche Mitteilung von meiner Rentenversicherung bekam kam mir die Rente, die hier später bei der Versicherung zur Auszahlung kommen sollte doch recht gering vor. „Davon kann doch keiner leben“ dachte ich und fragte mich, was dass denn wohl für eine Rendite sei die ich hier am Ende bekommen würde.

Obwohl ich schon immer eine gute Mathematikerin war, kam ich hier mit Taschenrechner, Papier, Stift und Formelwissen nicht wirklich weit 😂
Da muss es doch was geben, wo man seine Zahlen, Daten, Fakten eingibt und dann ein Ergebnis bekommt.
Seit dem habe ich viele Finanzmathematischen Rechner ausprobiert und bin bei denen von Prof. Dr. Bernd W. Klöckner hängen geblieben. So habe ich heute die Möglichkeit jedes Angebot und jeden Vertrag, der mir unter kommt nachzurechnen.
Egal, ob es um eine Baufinanzierung geht, um eine Rentenversicherung oder ein anderes Produkt in das ich selbst oder meine Kunden Geld anlegen – erst mal wird nachgerechnet und geschaut:

1. Was kostet das?
2. Wie hoch ist der Zins wirklich?

Wie wichtig es ist nachzurechnen hat sich erst letztens wieder gezeigt. Ganz stolz bekam ich eine Lebensversicherung der HUK Coburg vorgelegt, abgeschlossen im Jahr 1999. „Den werde ich auf keinen Fall kündigen, da habe ich ja noch 4% Garantieverzinsung“ – „Ja“ habe ich gesagt, „wenn Du die wirklich hast solltest Du den Vertrag auf keinen Fall kündigen!“ „Hast Du Dir das denn schon mal genauer angesehen, wie sich die Werte in den letzten 20 Jahren entwickelt haben? Hast Du mal nachgerechnet?“ – „NEIN“ war die Antwort aber ich bekam die Erlaubnis mal zu rechnen:

Vertragsbeginn: 01.01.1999
Vertragsablauf: 01.01.2039
Beitrag zu Beginn: 33,08€ monatlich, mit einer Dynamik von 5% pro Jahr
Versprochen Ablaufleistung nach 40 Jahren:  154.474,06€

Was heißt das?
Im Jahr 1999 wurden zum Ablauf bei 154.474,06€ eine Verzinsung von 6,76%
versprochen. – Da hätte ich den Vertrag auch behalten.

2016 war der Monatsbeitrag bei 75,80€ zum 01.01.2017 wurden jetzt nur noch 12.564€ Rückkaufswert angegeben und nach 40 Jahren steht plötzlich nur noch ein Kapital von 55.479€ zur Verfügung.

55.479€  das sin mal eben 100.000€ weniger als vor 17 Jahren versprochen.

Hättet Ihr das gedacht? 100.000€ mal einfach so weg 🙃

Das bedeutet von dem Auszahlungsversprechen sind gerade mal noch 1,02% übrig.

Wo sind die 4% Garantiezins?

Ich persönlich habe in der Zwischenzeit alle meine Rentenversicherungen gekündigt und investiere in Geld anlagen, die mir sicher mehr als 5% Rendite im Jahr einbringen ohne Garantiezins 😉

Also bitte wenn Du einen Sparvertrag, Bausparvertrag, Renten- oder Lebensversicherung hast rechne einmal nach. Hier geht es um Dein Geld und da musst Du das beste draus machen.

Stephanie Schmitz Meine Berufung: Menschen, aus allen Lebenslagen helfen, wohlhabend zu werden! hat 4,99 von 5 Sternen 124 Bewertungen auf ProvenExpert.com